Stadt Kemnath
Die Stadt Kemnath liegt im Landkreis Tirschenreuth und ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Kemnath, welche aus der Stadt Kemnath und der Gemeinde Kastl gebildet wird. Die auf 462 m über NHN gelegene Stadt gilt als das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des westlichen Landkreises Tirschenreuth. Die Stadt ist in 39 Ortsteile gegliedert und die rund 5400 Einwohner verteilen sich auf einer Fläche von 56,82 km². Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Vorläufersiedlung 1008. Das heutige Kemnath stammt wohl aus dem 13. Jahrhundert. Zwischen 1354 und 1375 erlangte Kemnath das Stadtrecht. Eines der bekannten Bauwerke in Kemnath ist die spätgotische Stadtpfarrkirche Maia Himmelfahrt aus dem Jahr 1448. Das Gebäude des Amtsgerichtes aus dem Jahre 1858 besitzt eine italienisch anmutende Fassade und gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Kemnath. Im Stadtteil Waldeck befinden sich die Ruinen der Burg Waldeck. Die Ruine ist auf einem etwa 641 m hohen Basaltkegel des Waldecker Schlossberges. Sie war eine der ältesten Burgen in der Oberpfalz. Das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum befindet sich in der Alten Fronveste. Alle fünf Jahre finden die Passionsspiele in der Karwoche in Kemnath statt. Der GEO-Erlebnisweg Kemnather Land bringt den Wanderern die Schönheit der Landschaft näher. Der Erlebnisweg ist 18 km lang und Nummerntafeln erklären die geologischen Gegebenheiten. Quelle: - Wappen: By Gliwi [Public domain],
via Wikimedia Commons - Stadtplatz mit Stadtpfarrkirche: By Kereul (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons Weitere Informationen erhalten Sie sowohl auf der Website als auch unter dem Punkt Info i. - Gemeinden, Städte, Kommunen »