The Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop - Vom Mittelalter bis heute
📣 04.02. 19:00: Erlöserkirche: Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wieder auf Tournee in Europa. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchores GLORIA DEI an. Ziel dieses Chors war die Wiederbelebung der Tradition der orthodoxen Kirchenmusik. Das Ensemble erhielt mehrere internationale Auszeichnungen. Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen! Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock. Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem „Knocking on heaven’s door“ von Bob Dylan, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Thank you for the music“ von ABBA, "Sound of Silence" von Simon and Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward, „Bohemian Rapsody“ von Queen oder "Ameno" von ERA, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden. Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute. THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.
Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Sonstiges »
OHRENFEINDT - HALBZEIT! LEBENSLÄNGLICH ROCK’N’ROLL!
📣 07.03. 20:00: Salute-Club: Halbzeit! Lebenslänglich Rock’n’Roll! 25 Jahre OHRENFEINDT 25! In Worten: fünf-und-zwan-zig! Wo sind all die Jahre hin? "Vermutlich dahin, wo all die Kilos herkommen", sagt OHRENFEINDT-Frontmann Chris Laut. "Als wir das damals angefangen haben, hat keiner darüber nachgedacht, was wohl in 25 Jahren sein wird. Dann drehst Du Dich zweimal um die eigene Achse, spielst ’n paar Shows, machst ’n paar Alben – und zack: ein Vierteljahrhundert rum. Was für ein unfassbarer Ritt!" 1994 gründet Laut mit zwei Mitstreitern im Hinterzimmer eines Musikalienhändlers auf St. Pauli ein noch namenloses Trio. Alle drei Musiker sind bekennende Helge-Schneider-Fans - und so ist ein Hörspiel aus dem Frühwerk der singenden Herrentorte ursächlich für die Namensfindung der Kapelle: man einigt sich auf "Ohrenfeind". Das findet Laut aber nicht kraftvoll genug. Er kauft ein T und möchte lösen: OHRENFEINDT. In der heutigen Besetzung Laut, Andi Rohde und Keule Rockt rockt das Bum Bum Ballett von der Reeperbahn jeden, der nicht bei Drei auf dem Baum ist, inzwischen mit Album Nr. 8, "Tanz nackt", im Gepäck. Man könnte meinen, das der laute Dreier sich nun langsam mal auf das Roggenrohl-Altenteil vorbereitet. Weit gefehlt! Das Vollgasrock-Terzett sieht sich nach 25 Jahren und ziemlich genau so vielen Kilos erst am Anfang der zweiten Karriere-Hälfte. Folgerichtig trägt die nun erscheinende Bilanz der Bandgeschichte den Titel "Halbzeit! Lebenslänglich Rock’n’Roll!". Mit diesem Album im Gepäck tun OHRENFEINDT, was sie am besten können: auf Tour gehen. Und zu eben dieser Tour bittet die Band zum reichlichen Besuch. So jung kommen wir ja nicht wieder zusammen. Oder wat?
Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Sonstiges »